DIY Ideen mit Tafelfarbe

DIY Ideen mit Tafelfarbe  DIY Ideen mit Tafelfarbe  DIY Ideen mit Tafelfarbe  vv   image(19)

Tafelfarbe lässt sich sehr vielseitig einsetzen und holt so manchen tot geglaubten Gegenstand wieder ins Leben zurück.

image(6) image(8)

Zum Beispiel kann man damit einen alten, hässlichen Blumentopf verschönern, das Schwarz deckt alles ab. Wichtig ist, dass die Tafelfarbe mindestens zweimal aufgetragen wird und 24 Stunden trocknet, bevor man die Tafel mit Kreide beschreibt.

image(12)  image(11)  image(13)  image(10)

Alte Holzreste eignen sich auch sehr gut, um daraus kleine Tafeln zu basteln. Hier zum Beispiel wurde eine kleine rechteckige Holzplatte erst etwas abgeschliffen, damit die Farbe besser hält. Dann die Kanten ein wenig schleifen und abrunden.  Zuletzt, bevor die Farbe aufgetragen wird, noch zwei kleine Löcher bohren, um die Tafel später mit Hilfe einer Kordel aufhängen zu können.

DIY Ideen mit Tafelfarbe DIY Ideen mit Tafelfarbe

Sehr kleine Tafeln kann man auch mit Hilfe von Power Strips für Poster an die Wand kleben. Und sonst sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, zum Beispiel lassen sich auch alte Kaffeetassen überpinseln…

4 Kommentare

  1. barbra1993

    Hallo=)
    ich finde deinen Blog ziemlich cool 😉
    hast du in den blumentopf mit der Tafelfarbe direkt was reingepflanzt oder ist die Pflanze noch in so einem Plastikübertopf drin? ich möchte das nämlich auch schon länger ausprobieren, bin mir aber nicht sicher ob die Farbe auf einem Tontopf hält, wenn die Pflanze darin gegossen wird und der Topf dann feucht wird.
    liebe Grüße =)

  2. Dankeschön für das Kompliment 🙂 Also ich habe noch einen Plastiktopf benutzt, die Tafelfarbe befindet sich also auf dem Übertopf. Ich denke aber, das müsste auch funktionieren, wenn du die Pflanze direkt in den Topf pflanzt.
    Liebe Grüße
    Luisa

    • barbra1993

      danke für die schnelle antwort 🙂
      das werd ich auf jeden fall versuchen 🙂

  3. Pingback: Topf-Recycling | schere leim papier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.