Ein Klemmboard für Ordnungsliebhaber (oder die, die es werden möchten)

image (7)

Seit ich in meiner Wohnung wohne, habe ich sämtliche Karten, Zettelchen und anderen Krims Krams, der mir im Bereich meines Arbeitsplatzes in die Hände kam, mit Kreppband oder buntem Washi Tape an die Wand geklebt. So ist über die Zeit eine recht chaotische, aber dennoch ansehnliche Collage entstanden. Da ich aber leider von Natur aus nicht besonders ordentlich bin, und der Rest des Arbeitsplatzes  immer mal wieder im Chaos versinkt, fand ich, dass es nun an der Zeit ist, wenigstens an den Wänden für ein bisschen mehr Ordnung zu sorgen. Also hab ich mir ein Klemmboard gebastelt. Wer weiß, vielleicht wirkt sich das dann auch positiv auf Schreibtisch und Co. aus.

image (8)

Für das Klemmboard braucht ihr: Dicke schwarze Pappe, Metallklammern in unterschiedlichen Größen, Kraftkleber und gelbe Sprühfarbe. Falls ich keine dicke schwarze Pappe findet, könnt ihr auch eine dünnere Pappe in schwarz auf dicke Graupappe oder ähnliches kleben, das habe ich auch so gemacht. Die Metallklammern bekommt ihr in gut sortierten Schreibwarengeschäften.

Website-002

Zuerst werden die Metallklammern gelb angesprüht. Denkt daran, dass das nur mit einer Seite der Klammern geschehen muss, da die andere auf das Board geklebt wird. Achtet also genau darauf, was man von der Klammer tatsächlich sieht. Am besten wiederholt ihr den Vorgang noch ein- bis zweimal. Dann alles gut trocknen lassen.

Im nächsten Schritt überlegt ihr euch, wie ihr die Klammern anordnet. Ich habe mir dafür Postkarten zur Hilfe  genommen, um die ungefähren Abstände zu finden. So habe ich 5 Plätze für Postkartengröße, ein Platz für größere Karten etc. und zwei kleine für Fotos, Zettel usw.

Zum Anbringen der Klammern kann es hilfreich sein, wenn ihr mit einem weichen Bleistift die Positionen der Klammern markiert. Dann wird mit dem Kraftkleber geklebt. Macht das am besten draußen oder in einem Raum, den ihr gut lüften könnt, denn das riecht sehr stark.

Zuletzt lasst ihr den Kleber gut trocknen und bringt das Board, zum Beispiel mit Powerstrips, an der Wand an. Und schon kann die Ordnung losgehen!

 

Und nicht vergessen: voten und gewinnen! –> hier

 

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *