DIY Armband im Dip Design

image (9)

Dieses kleine Projekt habe ich schon vor einiger Zeit gebastelt, doch irgendwie ist es ein bisschen in Vergessenheit geraten. Jetzt, wo ich es zufällig wieder entdeckt habe, ist es aber an der Zeit, es euch zu zeigen.

Die Idee des Dippens, Dinge zu einem Teil in Farbe einzutauchen, gefällt mir schon länger und mir fallen so viele Sachen ein, die ich gerne mal in Farbe dippen würde. Schmuck in Kupfer-/Goldtönen hat es mir dabei besonders angetan, denn ich finde den Kontrast vor allem zwischen zarten Pastelltönen und dem Metall total schön. Neben kleinen Kettchen geht das auch gut mit Anhängern, kleinen Gefäßen oder Blumentöpfen, oder sogar mit größeren Möbelstücken.

Website-003

Für das Armband braucht ihr: ein Stück Kette aus Metall (am günstigsten im Baumarkt zu finden), einen farblich passenden Verschluss (aus dem Bastelladen), ein Stück Schnur und  seidenmatten Buntlack in eurer Lieblingsfarbe (Hier in kiwigrün). Zuerst braucht ihr einen geeigneten Platz zum Dippen. Ich habe es in meinem Bad gemacht und dort Zeitungspapier ausgelegt. Dann benötigt ihr etwas, wo ihr das Kettchen mit der Schnur befestigen könnt, sodass es in der Luft hängt. Dafür habe ich einfach einen zusammengeklappten Wäscheständer verwendet, geht natürlich aber auch mit einem Stuhl etc. Dann kommt der Farbtopf zum Einsatz. Zuerst vorsichtig mit einem Schraubenzieher öffnen. Dann unter dem Kettchen positionieren, hochheben und das Kettchen so vorsichtig ca. bis zu Hälfte eintunken.

Website

Dann den Farbtopf wieder darunter auf den Boden stellen und die Farbe langsam abtropfen lassen. Je kleiner der Durchmesser der Kettenösen ist, desto eher kann es sein, dass ihr beim Abtropfen nachhelfen müsst. Streicht die Farbe mit einem Stück Holz etc. nach unten etwas ab, sodass die Löcher in der Kette von der Farbe nicht ausgefüllt werden. Anschließend lasst ihr das Ganze ausreichend trocknen. Zuletzt muss der Verschluss befestigt werden. Wenn eurer Armband ebenfalls größenverstellbar sein soll, also mit etwas Spielraum auf der einen Seite, sieht es am besten aus, wenn ihr den Verschluss auf der gefärbten Seite anbringt. Dafür benötigt ihr eventuell eine „Hilfsöse“, die ihr mit einer Zange von dem anderen Ende der Kette entfernt und dann als Verbindungsglied zwischen einer gefärbten Öse und dem Verschluss anbringt, denn wenn die Öse gefärbt ist, könnt ihr sie nicht mehr so einfach öffnen.

Fertig ist euer Armband!

2 Kommentare

  1. Karin Lechner

    Wie genial! Das kann ich auch mit meiner Halskette machen (Modeschmuck), die sich schwarz verfärbt hat. Ha!
    Danke für die Anregung.
    vonKarin

  2. Ohh ich finde den Kontrast auch sehr schön! Sehr einzigartig, würde doch jedes Outfit aufpeppen 😀
    LG Hazel
    P.s. Auf meinem Blog findet gerade ein Gewinnspiel statt. Gewinnen kannst du einen MAC Lippenstift! Ich würde mich sehr freunen wenn du teilnimmst 🙂
    http://thetasteofhazel.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.