Geschenkidee: DIY Ringhalter aus Gießharz selber machen

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Ringhalter aus Gießharz selber machen basteln

Eukalyptus, Pigmente und Transparenz

Ihr seid auf der Suche nach einem hübschen DIY Geschenk, mit dem ihr eure beste Freundin glücklich machen könnt? Dann hab ich da was für euch!

Schmuck – als Frau hat man davon in der Regel mehr als genug und auch bei den Herren der Schöpfung sammeln sich im Laufe der Zeit diverse Stücke an. Die meisten werden ihren Schmuck wohl in einem Kästchen oder Schränkchen aufbewahren. Ich bin aber der Meinung, dass besonders schöne Schmuckstücke oder solche, die ihr sehr regelmäßig benutzt, nicht in der Dunkelheit verborgen bleiben sollten, sondern ruhig präsentiert werden dürfen. Deshalb habe ich heute eine (tatsächlich ganz einfache) Idee für ich, wie ihr einen DIY Ringhalter basteln könnt – aus Gießharz!

Wenn man es genau nimmt, sind es sogar zwei Ideen, bzw. zwei verschiedene Interpretationen. Denn dieses DIY Projekt war für mich das erste, das ich mit Gießharz durchgeführt habe. Man könnte also meinen, das DIY Ringhalter Projekt war eher ein Experiment, dessen Ausgang am Anfang noch ungewiss war. Denn ein wenig Respekt vor diesem Material hatte ich schon, besonders, da man ja erst nach der Trocknung erfährt, wie das Projekt geworden.

Zu meiner Überraschung sind mir beide Versionen der DIY Ringhalter direkt gelungen – einmal in der botanischen Variante mit Eukalyptus, einmal im schwarz-transparenten Ombré Design. Okay gut, einer der vier Ringhalter, die ich gegossen habe, ist nichts geworden, aber ich finde, das ist eine gute Quote. Außerdem weiß ich bereits, wo mein Fehler lag, sodass ich das für euch in der Anleitung natürlich direkt berücksichtigt habe.

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Ringhalter aus Gießharz selber machen bastelnschereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Ringhalter aus Gießharz selber machen basteln

 

Anleitung DIY Ringhalter aus Gießharz

Material:

Für das Projekt benötigt ihr:

+ Zwei-Komponenten-Epoxidharz
+ Plastikbecher zum Anrühren (z.B. ein Joghurt-Becher)
+ Papier zum Unterlegen
+ Silikonformen in Kegelform
+ getrocknete Eukalyptusblätter
+ schwarzes Pigmentpulver

Falls nicht im Gießharz Set enthalten zusätzlich:

+ Einmalhandschuhe
+ etwas zum Abmessen der Flüssigkeiten
+ Stäbchen zum Umrühren

Formen vorbereiten

Für die botanische Variante werden vor dem Gießen die Eukalyptus Blätter in der Silikonform platziert. Ich rate euch, euch lieber auf einige wenige Blätter zu beschränken. Sie werden nämlich, da sie leichter als das Harz sind un die Kegel in umgedrehter Position gegossen werden, nach oben steigen, sprich am Ende sich auf dem Boden des Kegels befinden. Und so ein riesiger Blätterhaufen am Boden des Ringhalters sieht nicht so besonder schön aus 😉

Für die Ombré Variante wird das Pulver erst später hinzugefügt

Harz anmischen

Das Harz wird nach Packungsanleitung angerührt. Tragt dafür unbedingt Handschuhe. Bei meinem Harz (das ich euch oben verlinkt habe) habe ich einen Teil Härter mit zwei Teilen Harz gut vermengt.

Gießen

Anschließend wird das Harz einfach in die Formen gegossen. Ich habe Harz verwendet, das 24 Stunden braucht, um zu trocken. Es gibt zwar auch schnelltrockendes Harz, aber bei diesem hier habt ihr die Möglichkeit, auch nach dem Gießen noch in Ruhe die Blätter in den Formen mit einem Stäbchen zu arrangieren.

Für die Ombrè Variante wird nun ein wenig (!) Pulver in das Harz gegeben und ganz vorsichtig mit einem Stäbchen verrührt. Mit „Verrühren“ meine ich allerdings, dass ihr tatsächlich nur zwei bis drei mal mit dem Stäbchen das Pulver im Harz verteilt. Ihr werdet merken, mit der Zeit wird das Pulver auf den Boden (sprich in die Spitze des Kegels) absinken. Daher ist es auch so wichtig, dass ihr möglichst wenig Pulver verwendet, denn andernfalls befindet sich am Ende eine zu dicke Schicht Pulver in der Spitze, sodass der Kegel in diesem Bereich später abbrechen kann.

Trocknen lassen

Nun würde ich euch empfehlen, die Ringhalter wirklich 24 h lang in der Form zu belassen, bevor ihr sie entnehmt. Fertig! Wer möchte, kann die Ringhalter jetzt noch mit etwas Polierpaste (oder alternativ Zahnpasta) polieren, damit sie schön glänzen. Da ich aber eher so der matte Typ bin, habe ich meine Kegel belassen, wie sie sind.

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Ringhalter aus Gießharz selber machen basteln

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Ringhalter aus Gießharz selber machen bastelnschereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Ringhalter aus Gießharz selber machen basteln

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren! Falls es noch offene Fragen geben sollte, lasst mir einfach einen Kommentar unter diesem Artikel da.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen beiden Ideen ein wenig inspirieren! Für noch mehr kreative Ideen, folgt mir doch auch auf Facebook oder Instagram!

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln – Luisa Ehlgötz

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Ringhalter aus Gießharz selber machen basteln

 

15 Kommentare

  1. Wow, was für ein tolles Projekt . .. für sie viel reicht denn das von dir verlinkte Harz-Kit? War das nach deinen 4 versuchen leer?

    • Hallo liebe Nora, also in dem Kit ist jetzt auf jeden Fall noch etwas drin, vom Gefühl habe ich etwa die Hälfte des Kits verbraucht. Liebe Grüße, Luisa

  2. Ohhhhh liebe Luisa, sind die hübsch geworden! 😍 Die mit den Eukalyptusblättern gefallen mir besonders gut! Richtig toll!

    Ganz liebe Grüße
    Dörthe

  3. Das ist wirklich eine tolle Idee. Die kommt gleich mal auf die Liste für Geburtstagsgeschenke im nächsten Jahr.
    Herzlichst Ulla

    • Ja, unbedingt auf die Liste setzen! Die Kegel sind wirklich total einfach selbst zu machen (wenn man die Formen hat) und du kannst auch alle möglichen anderen Dinge in dem Harz einschließen. Liebe Grüße, Luisa

  4. Ach was für eine MEGA Ideen ✨ Mit Harz habe ich selber auch noch nie gearbeitet! Ach ich mag Dein Blog und Instagram Account sooo sehr. Ich wünsche Dir schöne Weihnachten und ins Neue Jahr Gesundheit, Glück und ganz viele kreative Projekte.
    Liebste Grüße
    Lucie

    • Hallo liebe Lucie 🙂 Vielen Dank für deine lieben Worte 😉 Ich hoffe du bist auch gut ins neue Jahr gekommen 🙂

  5. Hallo!
    Mensch, das ist ein wirklich schönes DIY! Landet auch direkt mal auf meiner DIY-Projektliste für nächstes Jahr. Dann kann ich auch dem ganzen Wichtel-Gedöns auch wesentlich entspannter entgegen blicken ^^.:)

    Alles Liebe, Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.