Verwandlung einer Spülmaschine + ein kleines Dankeschön

Heute gibt es erst einmal eine kleine Idee, wie man Einbaumöbeln für die Küche, die ihre besten Tage bereits hinter sich haben, schnell und einfach ein neues Aussehen verpassen kann. Das funktioniert natürlich nicht nur mit Spülmaschinen, wie in meiner Küche, sondern lässt sich auch ganz einfach bei anderen Geräten und Schränken anwenden.

Website

Da eingebaute Spülmaschine unter die Arbeitsplatte geschoben werden und deswegen oberhalb keine Abdeckung oder ähnliches besitzen, habe ich mir im Baumarkt ein einfaches Holzbrett in den passenden Maßen zuschneiden lassen, die Kanten mit der Hand abgeschliffen und anschließend mit Kraftkleber auf die Spülmaschine geklebt. Ganz wichtig ist es, das Brett mehrmals zu lasieren oder zu ölen, damit es den täglichen Anforderungen gewachsen ist. Als nächstes habe ich den rotbraunen Rahmen der Tür weiß lackiert, dafür könnt ihr Holzlack verwenden, oder einfach weiße Acrylfarbe wie ich. Zuletzt braucht ihr Tafelfolie. Ich habe einige DIN A4 Bögen sehr billig im 1-Euro-Laden gefunden und die Fläche aus einzelnen Teilen zusammengesetzt, natürlich bekommt ihr im Internet oder im Bastelladen auch Rollen für größere Formate. Fertig! So könnt ihr auch eure gesamte Küche etwas aufpeppen und mit Kreide eure Schränke beschriften, sodass ihr genau wisst, wo welche Utensilien zu finden sind.

Zuletzt gibt es noch ein kleines Dankeschön: 500 Follower bei Facebook, das ist toll, vielen vielen Dank euch allen dafür!

image (1)

2 Kommentare

  1. Ich hab schon den Tafellack und die Kreidemarker um diverse Teile zur Tafel zu machen… aber noch 1000 andere Sachen zu erledigen die dringender sind … super Idee, bin neidisch ;o)!
    Herzlichst, Anja

  2. Super, was man aus einer betagten Maschine ( das Design war echt gruselig ) so machen kann
    Weiter so Mamelbamel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *