Armbändchen mit Schleife und Farbverlauf

image

Von kleinen, süßen Armbändchen kann frau eigentlich nie genug haben, und als Geschenk für liebe Menschen machen sich die schmucken Stücke besonders gut. Die Version mit Schleife und Farbverlauf könnt ihr ganz einfach nachbasteln, nur ein wenig Fingerspitzengefühl ist hier gefragt.

image (0) image (1)

Ihr braucht: ein dünnes goldenes Kettchen (bekommt ihr am günstigsten im Baumarkt bei den Eisenwaren), einen kleinen goldenen Kettenverschluss, etwas dickeren Garn in zwei verschieden Farben sowie Schere und Zange. Zuerst setzt ihr den Verschluss an ein Ende des Kettchens, entweder mit einer kleinen Hilfsöse, die oft mit dem Verschluss verkauft wird, oder ihr biegt mit der Zange die letzte Kettenöse auf, setzt den Verschluss ein und biegt die Öse wieder zu.

image (2) image (3)

Überlegt euch jetzt, wie die perfekte Armbandweite für euer Handgelenk aussieht und schließt das Armband mit dem Verschluss. Jetzt kommen die bunten Garne ins Spiel. Fädelt ein langes Stück Garn in der Öse links vom Verschluss ein.

image (4) image (5)

Jetzt werden die beiden Ende des Garn durch die einzelnen Ösen gefädelt, aber immer entgegengesetzt zueinander, denn so entsteht das Flechtmuster. Der eine Faden wird zum Beispiel von links durch die Öse durchgefädelt, der andere Faden von rechts und so weiter.

image (6) image (8)

Wenn ihr auf diese Weise die Hälfte des Armbandes geflechtet habt, beginnt ihr das gleiche mit dem Garn in der anderen Farbe von der anderen Seite des Verschlusses aus, bis sich die beiden unterschiedlich farbigen Garne treffen.

image (10) image (9)

Jetzt werden die zwei Enden in einer kleinen Schleife miteinander verbunden und anschließend mit der Schere gekürzt. Zuletzt kommt noch einmal die Zange zum Einsatz, um das lose Kettenende so zu kürzen, sodass noch ein kleiner Spielraum zum Verstellen der Länge bleibt. Wer möchte, kann das Schleifchen noch mit etwas Fixierspray einsprühen, damit es auch schön in seiner Form bleibt.

Fertig! Und vielen Dank an die liebe Jacky, die mir freundlicherweise ihr Armgelenk zur Verfügung gestellt hat 🙂

image (15)

2 Kommentare

  1. zu Weihnachten gibt es unter uns Freundinnen nur selbstgemachtes. es ist so toll, im April schon zu wissen, wer sich über so ein Schätzchen hier besonders freuen wird.
    Danke für die tolle und einfache Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.