DIY Spitzenshorts für whaelse.com

image (8)

Es ist mal wieder Zeit für einen Gastbeitrag auf Jacky’s Fashionblog whaelse.com! Für die nächsten heißen Sommertage, die  hoffentlich bald wieder kommen, habe ich mir eine simple Idee überlegt, wie ihr auch einer alten Jeans schicke Shorts zaubern könnt. Was ihr dafür braucht, habt ihr sogar schon bei euch zu Hause, denn ich habe für den Stoff auf der Hose einfach ein ausrangiertes Spitzenshirt zerschnitten. Das gleiche könnt ihr praktisch mit jedem Kleidungsstück machen, das ihr nicht mehr anzieht, dessen Stoff euch aber gut gefällt, ganz egal ob aus Spitze, Satin, Samt etc.

Für noch mehr Fashion schaut doch mal bei Jacky vorbei:

1374747_591394440897569_1225269983_n

Übrigens: Das Tolle an selbstgemachten Shorts ist, dass ihr hier die Beinlänge selber festlegen könnt. Ich finde das besonders gut, denn die meisten Shorts, die es zurzeit zu kaufen gibt, sind ganz schön knapp geschnitten.

whaelse

Was ihr braucht: eine ausrangierte Jeans, Stoff oder ein altes Shirt, Schere, Bleistift und Papier, Nähutensilien und eventuell noch etwas Schleifpapier. Zunächst werden die Hosenbeine gekürzt. Macht das aber Schritt für Schritt und schneidet erstmal etwas weniger Bein ab, probiert dann die Hose noch einmal an, um nicht versehentlich zu viel abzuschneiden (ich weiß leider, wovon ich spreche!). Optional könnt ihr anschließend die Schnittkanten mit etwas Schleifpapier bearbeiten, damit die Hose den „destroyed look“ bekommt. Als nächstes wird die Schablone gebastelt. Dazu übertragt ihr die Umrisse eines Hosenbeins, die Tasche ausgespart, auf das Papier.

whaelse-001

Schneidet dann mit Hilfe der Schablone die Form aus dem Stoff aus und lasst dabei etwas Rand an den Seiten. Fixiert den Stoff mit Stecknadeln auf der Hose, indem ihr den Rand nach unten umschlagt und dann feststeckt. Falls ihr keine Stecknadeln zur Verfügung habt, nehmt einfach Nadel und Faden un fixiert den Stoff mit einem groben Stich.

Fertig! Jetzt fehlen nur noch die passenden Temperaturen. Habt ihr auch Ideen für selbstgemachte Shorts? Dann her damit!

image (9)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *