Chalkpaint Farn-Tasse

Farntasse fertig (2 von 2)

Wenn es um das Gestalten von Geschirr geht, finde ich, dass eine Tasse oder ein Becher die beste Wahl ist, wenn ein Rohling gesucht wird, der sich mit Farben, Formen, Mustern und Schrift verschönern lassen kann. So einige Ideen für Tassen habe ich mir bereits überlegt, schaut dafür doch mal in meiner Übersicht für DIY Porzellan-Tassen vorbei. Als ich dann vor einiger Zeit Kreidefarbe entdeckte, die sich auch für Porzellan eignet, wusste ich sofort: es wird ein neues Tassen DIY fällig! Da die Kreidefarbe so matt ist und sich so besonders anfühlt, kann sie auf glänzenden und glatten Untergründen einen wunderbaren Kontrast zaubern.

Farntasse Beitragsbild (1 von 1)

Wenn es um Porzellan geht, bin ich ein großer Freund von zarten Strukturen und gerne auch floralen Strukturen, die allerdings keinesfalls altbacken daher kommen dürfen. Deswegen wollte ich unbedingt keine Blume, sondern ein Blatt auf die Tasse bringen. Nun gut, echte Profis sind selbstverständlich in der Lage, wunderbare zarte Motive auch auf Porzellan zu zeichnen, da ich das von mir und vermutlich auch von den meisten anderen Menschen nicht behaupten kann, ist hier eine Figur gefragt, die sich Schritt für Schritt einigermaßen einfach zeichnen lässt. So wurde es ein Farnwedel, der sich mit Hilfe eines möglichst feinen Pinsels in nur drei Steps auf die Tasse bringen lässt.

Und so funktioniert’s:

Material

Ihr benötigt eine einfarbige Tasse, Kreidefarbe für Glas/Porzellan in mintgrün und einen Pinsel, der so fein wie möglich sein sollte. Reinigt die Tasse gründlich, sodass sich keinerlei Fettflecken oder Staub mehr auf der Oberfläche befinden.

Farntasse (1 von 9)

Farbe vorbereiten

Rührt die Kreidefarbe ordentlich auf, bevor ihr mit dem Zeichnen beginnt.

Farntasse (2 von 9)

Farnwedel Schritt 1

Beginnt mit einer langen feinen Linie quer über die Tasse (im besten Fall bekommt ihr sie noch um einiges feiner hin als ich es geschafft habe).

Farntasse (3 von 9)

Farnwedel Schritt 2

Zeichnet dann abgehend von der Mittellinie weitere Linien, die ihr zum Schluss auslaufen lasst. Zuerst auf der einen Seite…

Farntasse (4 von 9)

… dann spiegelt ihr die Linien auf die andere Seite. So entsteht das Gerüst für den Farnwedel.

Farntasse (5 von 9)

Farnwedel Schritt 3

Tupft dann vorsichtig kleine Pünktchen zwischen das Gerüst, achtet darauf, dass die Form der einzelnen Blattrippen nach außen hin abnimmt.

Farntasse (6 von 9)

Zeichnung fixieren

Jetzt lasst ihr die Tasse erst 4 Tage trocknen, dann kommt sie nochmal 30 in den Backofen (die genaue Anleitung für das Backen findet ihr auf der Farbflasche). Wenn die Tasse ausgekühlt ist, darf sie benutzt werden, laut Etikett der Farbe soll sie sogar spülmaschinenfest sein. Da ich mir da aber nicht so ganz sicher bin, spüle ich die Tasse lieber per Hand, wäre ja echt schade, wenn die ganze Arbeit umsonst wäre 😉

Farntasse (7 von 9)

Ich bin ganz verliebt in mein neues Stück und trinke nun mittlerweile jeden Morgen meinen Assam Tee daraus. Was meint ihr, hättet ihr so eine Tasse auch gern in eurem Küchenschrank stehen? Wenn ja, dann aber schnell ran an den Pinsel!

Farntasse fertig (1 von 2)

Euch gefällt meine DIY Idee und ihr würdet sie gerne auf Pinterest sammeln? Hier findet ihr den passenden Pin dazu:

Pin DIY Farn-Tasse mit Kreidefarbe

4 Kommentare

    • Hallo Bastelschaf 🙂 Genau, das ist spezielle Kreidefarbe, ich habe sie hier in Berlin im Bastelladen gefunden, man kann sie aber sicher auch online bestellen, „Rayher Chalky Finish for glass“ heißt sie 🙂 Liebe Grüße zurück!

  1. Pingback: DIY geht immer: Geschenktipps für Weihnachten | schere leim papier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.