Hyggelige Wanddeko selber machen

Anzeige: Dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit tesa

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

Heute zeige euch nicht nur, wie ihr eine „hyggelige“ Wanddeko selber machen könnt, sondern erzähle euch auch meine persönliche Umzugs-Horrorstory und zeige euch zusammen mit tesa, wie ihr genau das, was ich erlebt habe, vermeiden könnt. Außerdem gibt es ein tolles DIY Paket zu gewinnen, und – ich erzähle euch eine spannende Neuigkeit, die meinen DIY Blog & und mich ganz persönlich betrifft. Neugierig geworden? Dann holt euch eine Tasse Kaffee, ein Stück Kuchen und los geht’s!

Hyggeliges Wohnen auch für Nomaden

Ein typisches Phänomen meiner Generation Y ist das ständige Umziehen von Stadt zu Stadt. Ob für das Studium, dann für ein Praktikum, später für den Master, irgendwann für den Job und zwischendurch nochmal für die Liebe. Umziehen ist also etwas (fast) Alltägliches geworden. Ich kenne Leute, die haben 1-3 Koffer und vllt noch einen Karton und ziehen damit von Stadt zu Stadt. Aber irgendwie ist das gar nicht so einfach, wenn man Wert auf ein schönes Zuhause legt, denn wie soll man bitte eine komplette Einrichtung einmal im Jahr mitschleppen? Leider sind die meisten möblierten Zimmer, die man findet, auch nicht gerade schön eingerichtet. Billige Plastikmöbel und meistens nicht mal 1 Bild an der Wand…

Ich bin aber der festen Meinung, dass sich das heutige Nomaden Dasein nicht mit einem schönen, „hyggeligen“ Heim widersprechen muss. Es gibt so viele Möglichkeiten, es sich schnell & einfach zu Hause schön zu machen – und zwar ohne bleibende Spuren zu hinterlassen & später renovieren zu müssen. Das einfachste Mittel: Eine schöne Wanddeko selber machen – am besten mit Kakteen & Sukkulenten!

Wie ihr das „nomadentauglich“ schafft & wie ihr meine eigene Umzugs-Horrorstory vermeiden könnt, das zeige ich euch!

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

Meine persönliche Umzugs-Horrorstory

Ich habe zwar längst nicht so viele Umzüge hinter mir wie viele meiner Freunde, aber der letzte hatte es wirklich in sich. Als Interior-Liebhaberin & DIY Bloggerin, die ständig neue DIY Wohnaccessoires „produziert“, habe ich in unserer letzten Wohnung ständig meine Wände neu gestaltet. Denn: Ich liebes es einfach, spannende Wanddeko selber machen! Ob eine neue Bildergalerie in der Küche, ein DIY Pflanzen Print oder ein weißes Geweih für die Wand, ein hängendes Vasen Arrangement etc… Ständig ist etwas Neues dazu gekommen, wurde Bestehendes umgehängt und die Wände mit neuen Löchern für Nägel versehen. Als wir dann nach 4 Jahren ausziehen wollten und die Wohnung leer geräumt war, standen wir also vor einem Meer aus kleinen Löchern. Natürlich, einige Löcher lassen sich nicht vermeiden. Aber es waren wirklich viele… Wir dachten uns: Kein Problem, wir bessern die Stellen einfach mit etwas weißer Farbe aus! Gesagt, getan…

… doch dann kam der Schock. Als die weiße Farbe getrocknet war (und ja, es war sogar sehr hochwertige Farbe), stellte sich heraus, dass die ursprüngliche Farbe an der Wand irgendwie ein anderes Weiß war, etwas gräulicher. Es sah schlimm aus.

Was danach folgte, waren Tage im Chaos: Die Übergabe rückte näher, ich versuchte verbissen mit etwas Grau den exakten Farbton der Wände nachzumischen, aber alles war vergeblich. Letzten Endes mussten wir fast die komplette Wohnung noch einmal streichen, so sehr hatten wir es „verschlimmbessert“.

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

Wie ihr genau das vermeiden könnt

Deswegen habe ich einen Rat für euch: Seid ihr ebenfalls als Nomaden in der Welt unterwegs und habt euren Platz noch nicht gefunden, wollt aber trotzdem in einem schön eingerichteten Umfeld leben UND Stress beim Auszug vermeiden, dann sucht euch eine spurlose Alternative zu Nägeln & Schrauben in der Wand.

Was ich nun seit meinem letzten Umzug benutze, wann immer es geht, sind die Klebeprodukte von tesa, die sich rückstandslos entfernen lassen. Ich hatte euch ja kürzlich schon gezeigt, wie ihr einen vertikalen Garten mit den Klebeschrauben an Mauerwerk befestigen könnt. Als ich nun vor kurzem eine neue Wanddeko selber machen wollte, habe ich mir die verstellbaren Klebenägel von tesa geschnappt, um damit kleine Buchstaben-Pflanzgefäße an die Wand zu bringen. Die Klebenägel sind wie gesagt nicht nur rückstandslos entfernbar, ihr könnt sie außerdem noch in der Höhe verstellen. Das ist perfekt für ein Arrangement wie meine Hygge Wanddeko, die ich in unregelmäßigen Höhen angebracht habe. So habt ihr auch nach dem Kleben noch die Möglichkeit, die optimale Anordnung zu finden.

Und das Beste ist: Ich darf ein tesa Paket mit vielen tollen Klebeprodukten verlosen! Mehr erfahrt ihr am Ende des Artikels!

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

Nomaden, Umzüge… wo bleiben die News?

Wie versprochen habe ich aber natürlich noch eine spannende Neuigkeit für euch, die auch erklärt, warum das Thema Nomaden & Umzüge grade so interessant für mich ist: Ich werde schon ganz bald Berlin verlassen & für einige Zeit eine andere Hauptstadt mein Zuhause nennen, die gegensätzlicher nicht sein könnte. Vielleicht haben es ein paar von euch schon aus meinen letzten Posts oder bei Instagram herauslesen können: Es geht ganz bald für mich nach London! Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf diese Stadt & auf all die Inspirationen, die dort auf mich warten! Falls ihr den ultimativen DIY oder Design Tipp für London habt, schreibt mir unbedingt!

So, und jetzt zeige ich euch endlich, wie ihr die supercoole Hygge Wanddeko selber machen könnt!

Anleitung Wanddeko selber machen

Material:

+ tesa verstellbare Klebenägel für Tapete
+ Bastelsperrholz
+ Bleistift & Geodreieck
+ Cutter, Schneidelineal & Schneideunterlage
+ Holzleim
+ eventuell Schraubzwingen
+ Acrylfarbe & Pinsel
+ Gefrierbeutel
+ Hammer & Nagel
+ Schnur
+ Sukkulenten

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

Holzboxen zusammen basteln

Aus dem Sperrholz werden zuerst die Seitenteile für die Boxen mit Hilfe des Cutters ausgeschnitten, außer der Boden. Glaubt mir, die Box wird ingesamt sauberer, wenn ihr den Boden erst später bastelt.

Mit dem Holzleim werden alle Seitenteile zusammengeklebt. Ich habe zum Fixieren zwei Schraubzwingen genutzt, sodass der Leim optimal gepresst wird & die Boxen später besser auf Zug belastet werden können.

Wenn der Leim getrocknet ist, nehmt ihr von der unfertigen Box die tatsächlichen Maße für das Bodenteil, zeichntet es einfach auf etwas Sperrholz auf, cuttet es aus und verleimt es mit dem Rest.

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

Buchstaben hinzufügen

Damit die Wandeko auch schön „hyggelig“ wird, bekommen die Holzboxen noch Buchstaben. Welche Farbe ihr dafür verwendet, das bleibt natürlich ganz euch selbst überlassen. Ich habe mich für ein schlichtes Weiß entschieden. Zeichnet die Buchstaben am besten zuerst mit dem Bleistift auf.

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

Aufhängung befestigen

Damit die kleinen Boxen an der Wand hängen können, verseht ihr sie, am besten mit Hammer & Nagel, mit einem kleinen Loch mittig auf der Rückseite. Durch das Loch zieht ihr dann einfach etwas Schnur, macht einen ordentlichen Knoten und schon habt ihr eine Aufhängung!

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

Böden versiegeln

Damit ihr die kleinen Kakteen in ihren Boxen auch gießen könnt, nehmt ihr einfach einen Gefrierbeutel, schneidet das untere Ende ab und platziert es in der Box. Die Pflanzen werden einfach in den kleinen Beutel gestellt und können nun problemlos mit Wasser versorgt werden.

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

Holzboxen an der Wand befestigen

Mit den tesa Klebenägel werden die Boxen an die Wand gehängt. Ich habe bei mir Tapete zu Hause, deswegen habe ich die Nägel für Tapete gewählt. Es gibt sie aber auch für andere Untergründe (Mauerwerk, Tapete, Fliesen, Putz…). Zuerst wird der zugehörige Powerstrip, den sicher einige von euch schon kennen, an der Wand befestigt und dafür fest angedrückt. Dann zieht ihr einfach das Papier von der zweiten Klebefläche ab, platziert den Klebenagel darauf und drückt ihn zuerst oben, dann in der Mitte und zum Schluss ganz unten fest an.

Fertig! Jetzt können die Hygge Pflanztöpfe direkt aufgehängt werden.

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

Gewinnspiel

Wie versprochen könnt ihr ein tolles tesa Paket gewinnen, darin befinden sich diverse Klebenägel für unterschiedliche Untergründe, Klebeschrauben, doppelseitige Klebepads, ein Korrekturroller, ein Mini Abroller, beschriftbarer unsichtbarer Klebefilm, ein Klebestempel und – eine schöne Auswahl unterschiedlicher Deco Tapes!

Wie ihr teilnehmen könnt: [BEENDET]

+ Hinterlasst mir unter diesem Artikel einen Kommentar, in dem ihr mir euer liebstes tesa Produkt verratet

+ Das Gewinnspiel läuft außerdem auch auf Instagram. Wer dort ebenfalls teilnimmt, hüpft gleich doppelt in den Lostopf 🙂

Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich zum 01. Oktober. Nach Ablauf der Teilnahme wird der Gewinner per Losverfahren ermittelt und von mir per Mail benachrichtigt. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 16 Jahren in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

 

Viel Spaß beim Wanddeko selber machen & viel Glück bei der Verlosung

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln – Luisa Ehlgötz

P.S. Wenn euch die Idee gefällt & ihr sie gerne auf Pinterest teilen möchtet, findet ihr hier den passenden Pin dazu:

schereleimpapier DIY und Upcycling Blog aus Berlin - kreative Tutorials für Geschenke, Möbel und Deko zum Basteln - DIY Hygge Wanddeko selber machen

 

28 Kommentare

  1. Oh, wie hübsch, Luisa! Die Kombi aus Holz und Pflanzen gefällt mir gut. Unglaublich, dass es so gut an der Wand hängt. Mein Lieblingsprodukt von tesa ist und bleibt der handelsübliche Tesafilm, aber gerne würde ich weitere Sachen entdecken wollen 🙂

  2. Das Holz und die Pflanzen machen sich wirklich gut zusammen! Sieht sehr schön aus.
    Mein Lieblings-Tesa-Produkt ist der gute alte Tesafilm-Film.

  3. Lisa-Marie Bruns

    Och finde deine Ideen echt toll. Sehr modern und hübsch. Mein liebstes Tesa Produkt ist der Tesa Roller, der aussieht wie ein Korrekturroller. Damit kann man super basteln.

  4. Oh das Umzugsproblem kenne ich, ich hatte das gleiche Problem beim letzten Umzug. Ich bin total überrascht was Tesa alles für schöne Produkte hat. Das war mir noch garnicht bekannt. Ich muss das unbedingt mal ausprobieren. Mein Lieblingsprodukt ist der gute alte Tesafilm mit dem ich immer liebevoll alle Geschenke verpacke oder Fensterdeko aufhänge. Ein tolles DIY Projekt von dir. Danke für die schöne Inspiration. Liebe Grüße Christina

  5. Die Boxen sind sooo schön!!!
    Tolle Idee und einfach zu machen 😊

    Meine Absoluten Lieblinge von Tesa sind die Klebenägel! Mein Flur bröckelt schon wenn er eine Bohrmaschine sieht und mit den Klebenägeln kann ich ganz einfach neue Bilder aufhängen 😉

  6. Riiichtig schön ♥ Ich kenne diese Löcher-Geschichten. Ich hab jetzt schon Angst vor unserem Umzug und der Renovierung der alten Wohnung. Ich bin auch schon soo oft umgezogen und hab viele Löcher von Nägeln und Schrauben noch nie vermeiden können. Ich liebe Power Strips. Leichte Bilder versuche ich immer, damit aufzuhängen. Das klappt auch überraschend gut. 🙂

  7. Super Idee, mit dem Holz finde ich sieht das richtig schön aus, und toll wie das hält an der Wand. Ich bohre ja immer noch Löcher in unsere Wände weil ich schon alle anderen Alternativen ausprobiert habe und nichts hat gehalten:-) wahrscheinlich weil ich nie Produkte von Tesa hatte:-) Deshalb kann ich auch nur sagen: mein Lieblingsprodukt von Tesa ist der Tesafilm, mit dem „arbeite“ ich sehr viel und der hält immer:-)
    LG, Kali

  8. Puh, das gibt es so viele tolle Produkte! Ohne Tesa geht es einfach nicht!
    Ich kann aber definitiv nicht auf den stinknormalen Tesafilm verzichten, die Powerstrips sind auch super!

    Liebe Luisa, dein DIY gefällt mit total gut!
    Liebe Grüße, LENA

  9. Oh je, solch eine Umzugsstory kommt mir bekannt vor… Das ging mir schon mal ziemlich ähnlich – ich kann dir also nachfühlen… Die Idee mit den Tesa-Klebenägeln ist aber genial, die kenne ich noch gar nicht! Ich hüpfe also gerne auch in den Lostopf =) Deine Wanddeko sieht echt genial aus, es ist einfach soooo toll wie du Pflanzen und Holz immer so schön kombinierst! <3
    Am meisten benutze ich von Tesa das normale Klebband – das wird dafür aber regelmässig gebraucht 😉
    Ich wünsch dir einen wunderschönen Tag liebe Luisa!
    Lg Debby

  10. Ich hab’s bei Instagram schon geschrieben. Ohne Dank Tesafilm konnten in meiner Grundschulklasse schon einige Tränen, ob zerrissener Kunstwerke und ausgefransten Buchseiten, getrocknet werden. Da ich auch noch Nomade und noch nicht „angekommen“ bin, finde ich die Klebenägel super interessant und würde sie gerne ausprobieren. Deine Diys sind wirklich immer total schön. Liebe Grüße Katja

  11. Wow, so hübsch ist das geworden und die Nägel kannte ich noch nicht. Wir hängen ziemlich viel mit Tesa Power Strips auf, meine absoluten Favoriten, da ich ständig neu dekoriere.

  12. Liebe Luisa,
    dein DIY gefällt mir sehr, beinhaltet es doch alles, was ich mag: helles Holz, Pflanzen, Hygge-Gefühl. Danke für die Inspiration.
    Die verstellbaren Klebeschrauben finde ich ja genial, ersparen sie doch mühseliges Bohren und später mal unschöne, tiefe Bohrlöcher.
    Alles Liebe, Sandra

  13. Das meistgenutzte Produkt ist hier momentan der ganz klassische Tesafilm, weil mein Sohn gerne seine Bilderbücher zerfleddert und ich die dann damit kleben muss 🙂 Produkte zur Wandbefestigung und Dekoband wären aber auch mal toll 🙂

    Viele Grüße
    Lisa

  14. Wunderschön….ich habe sie ja schon bei Instagram bewundert….
    Ich mag viele Sachen von Tesa aber am Liebsten das ganz einfache Tesafilm. Das wird so oft gebraucht……
    Ich bin auf deine Geschichten aus London gespannt…..
    Ganz liebe Grüße
    Jen

  15. Ich finde deine hyggelige Wanddeka super! Sukkulenten und Kakteen gehen sowieso immer.
    Die Klebenägel sind bestimmt toll. Ich benutze seit Jahren Tesa-Powerstripes und habe sogar eine Vorhangstange damit befestigt. Die hält jetzt schon über 10 Jahre. 😉

    GLG Daniela

  16. Wie schön die Deko geworden ist, werde ich auf meine To-Do-Liste schreiben 🙂
    Ich habe mich schockverliebt in die Tesa Klebenägel, toller Tipp, kannte ich noch nicht. BisherigeR Lieblingsartikel von Tesa waren die Power Strips
    Einen lieben Gruß
    Marion

  17. Ich bin gerade dabei, unsere neue Wohnung hyggelig einzurichten. Da kommt die schöne Hygge-Wanddeko genau richtig!
    Lieblingsartikel von tesa sind die Powerstrips und der klassische Tesafilm.
    Ganz liebe Grüße
    Irmi

  18. Super schöne Idee! Werde es definitiv nachmachen. Die Klebenägel von Tesa sind eine tolle Erfindung <3

  19. Sieht cool aus. Vielleicht auch was für die Küche, stattdessen mit Kräutern?
    Mein Lieblingsprodukt ist durch die viele Verwendung noch immer der Tesafilm

  20. Diese Klebenägel sind zwar noch nicht mein liebstes Tesa-Produkt, aber ich liebäugele schon seit längerem damit, da wir ein Holzhaus haben und ein Loch in der Wand für immer sichbar bleibt.
    Vielleicht werden sie ja bald mein liebstes Produkt sein.

  21. Natascha Blauen

    Erstmal möchte ich mich für deinen absoluten Bericht bedanken den ich gerade mit einem Kaffee sehr genossen habe. Momentan ist mein liebstes Tesa Produkt die Tesa stripes😋
    Doch bei dem was ich gerade gelesen und gesehen habe künden die sind Nägel mein absolutes Must Have werden!!
    Daumen sind fest gedrückt und habe deinen Beitrag auf meiner Seite Eule’s Testpalast geteilt!!
    Liebe Grüße,deine Taschi

  22. Hallo,
    wow eine süße Idee für die Wanddeko.
    Mein liebstes Tesaprodukt ist der Handabroller für Tesafilm. Passt super in mein Mäppchen und so habe ich immer Tesa griffbereit für meinen Unterricht.

  23. Pingback: Herbstbasteln: 9 DIY Ideen, die ihr ausprobieren müsst | schereleimpapier DIY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.